Jungpferdeaufzucht Hengst
Getreu nach dem Motto „Alt erzieht Jung“ stehen unsere Hengste und Wallache zusammen in einer Herde in einem Offenstall, der
jederzeit von jeder Weide aus zugänglich ist.

Gerne nehmen wir auch Ihren Junghengst oder –wallach zur Aufzucht in unserer Herde auf. Bei Bedarf können jederzeit Boxen
eingerichtet werden (z.B. im Krankheitsfall) oder auch Herden getrennt untergebracht werden.

Den Jungs stehen dabei großzügige Weiden und im Winter befestigte Ausläufe mit unterschiedlichen Untergründen zum Spielen,
Toben, Wälzen und Wohlfühlen zur Verfügung.

Selbstverständlich kümmern wir uns dabei auch um’s Impfen, Entwurmen und um die Hufpflege. Die Herden werden mindestens
2 x täglich kontrolliert und nach Absprache können wir uns auch selbstverständlich weitergehend um Ihren Schützling kümmern
(z.B. individuelle Kraftfuttergaben o.ä.).

Wir füttern täglich frisches Heu und Heulage von unseren eigenen, extensiv bewirtschafteten Wiesen sowie – nach Absprache –
Kraft- und Mineralfutter, Äpfel, Möhren und was sonst das Herz begehrt. Wasser- und Futterplätze sind getrennt, so dass die
Pferde sich zwischen den einzelnen Stationen bewegen müssen, was ihrem natürlichen Verhalten entspricht

Um die Hengste ungestört im Junggesellenverband aufwachsen lassen zu können, nehmen wir keine Stuten am Hof auf.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Islandpferde Simeonshöhe